Direkt zum Hauptbereich

Posts

Müde

Heute bin ich müde. Nicht müde, weil ich zu wenig geschlafen hätte. Müde wegen innerlicher Erschöpfung. Die letzten Jahre, Monate und Wochen haben mehr Spuren hinterlassen, als ich dachte.

Natürlich ist es super, dass Nina einen Job hat. Natürlich ist es toll, dass ich eine Lohnerhöhung bekommen habe. Daher fühlt sich das ein bisschen an, wie jammern auf hohem Niveau. Aber - bis sich alles so eingespielt hat, dass alles problemlos läuft, dauert es eben auch wieder. Kleine Verzögerungen lösen dann schon fast eine kleine Katastrophe aus.

Und dann macht sich eben die Müdigkeit breit. Zum Glück nur an einzelnen Tagen. Aber die Motivation für größere Dinge fehlt.

Dieses Wochenende war ich dann auch Strohwitwe. Ich hab hier rumgewurschtelt und dieses und jenes gemacht. Zur Ruhe komme ich nämlich nicht wirklich, wenn Nina nicht da ist. Eigentlich genieße ich das Alleinsein auch - aber der Lebensmensch fehlt dann halt und irgendwie will man ja eh immer das, was man gerade nicht hat.

Aber die …
Letzte Posts

55 Fragen an Elternblogger - das sag ich dazu:

Hallo meine Lieben,

auf der Facebookseite der Blogfamilia bin auf diese 55 Fragen an Elternblogger gestoßen, die Regine vom Blog Raise and Shine im Nachgang der Blogfamilia gestellt hat. Ich finde diese Fragen ausgesprochen interessant und möchte sie deshalb beantworten.

Auch deshalb, weil die Blogfamilia für MICH eine besondere Bedeutung hat. Ersteinmal ist es eine der wenigen Veranstaltungen, bei denen ich viele Menschen ertragen kann. Und: Die Blogfamilia hat mich kommunikativer gemacht. Seit der Blogfamilia 2017 habe ich viel gelernt über Kommunikation im Netz, als auch Kommunikation im persönlichen Gespräch. Kommunikation ist nämlich tatsächlich einer meiner Schwachpunkte.



So, aber nun zu den Fragen:

Sind Elternblogs politisch?  Ein Großteil der Elternblogs ist mit Sicherheit politsch. Man muss ja nur mal gucken, wieviele über Kitakrise, Schulprobleme oder dergleichen schreiben. Mittlerweile schreiben auch viele über (Kinder)Armut und auch auch queere Familienblogs gibt es. DAS is…

[Werbung] Fußballfieber mit Soccerborg

Hey ihr Lieben,

zwei Wochen lang haben wir getestet und gespielt. Nun ist der Bericht fertig:




Langsam sieht man in den Läden wieder die Schwarz-Rot-Goldenen Mützen, Fahnen und andere Fanartikel. Fußballfieber kommt langsam auf. TOMY hat auf der #blogfamilia ein Spielzeug gezeigt, das meine Kinder sofort fasziniert hat: SOCCERBORG. Zwei kleine Roboter mit einem kleinen grünen Ball. Für mich sahen die Figuren eher nach Eishockey aus, aber es geht tatsächlich um Fußball. Fußball im Kinderzimmer…
Nina hat den Bericht geschrieben und bei ihr könnt ihr dann auch weiterlesen: Soccerborg Test

Danke an TOMY, dass sie uns die Soccerborg zur Verfügung gestellt haben.  Die TOMY SOCCERBORG sind erhältlich über amazon (Direktlink zu Amazon) UVP 89,- €.

Viel Spaß, Eure






#queergebloggt: Regenbogenmutti

Hallo ihr Lieben,

Ravna vom Blog Nooborn wird von nun an jeden Monat einen queeren Blog vorstellen. Wir finden, dass Queerblogs einfach mehr Sichtbarkeit brauchen - gerade auch im Hinblick auf das Familienleben.

Bei der Blogfamilia fiel uns auf, dass es queere Familienblogs noch nicht so richtig in die "Familienbloggerszene" geschafft haben, irgendwie "unsichtbar" sind, obwohl sie das vielleicht in ihrer Filterbubble schon nicht mehr sind. Das möchten wir ändern, jede*r darf queere Familien(blogs) sehen und erleben.

Netterweise darf ich den Anfang machen und Ravna hat meinen Steckbrief veröffentlicht. Den dürft ihr natürlich bei Nooborn lesen (Foto anklicken!):



Ich werde die jeweiligen Beiträge hier teilen - denn ihr sollt ja schließlich alle etwas davon haben.

Lasst uns gemeinsam über den Tellerrand hinaus schauen! Übrigens ist Ravnas Blog genau dafür auch bestens geeignet.

Liebe Grüße
Eure